Deutschland
 
Oktober 4, 2021

Chem-Trend schreibt mit HERA™ 10 Jahre Erfolgsgeschichte im Druckguss

Chem-Trend schreibt mit HERA™ 10 Jahre Erfolgsgeschichte im Druckguss

Vor 10 Jahren hat Chem-Trend mit HERA™ (High Efficiency Release Agent) innovative und hocheffiziente Formentrennstoffe für die Mikrosprühanwendung für das Druckgießverfahren vorgestellt. Zum Jubiläum zieht das weltweit führende Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von leistungsstarken Trennmitteln, Reinigungsgranulaten und anderen spezialisierten Prozesschemikalien eine Bilanz: Gießereien, die HERA™ einsetzen, betonen insbesondere die positiven Auswirkungen dieser innovativen Formentrennstoffe auf Produktivität, Effizienz und Nachhaltigkeit im Gießprozess.

Mit HERA™ (High Efficiency Release Agent) lassen sich beim Druckgießen bessere Ergebnisse erreichen als dies herkömmliche Trennstoffe ermöglichen, so Chem-Trend in seiner Bilanz nach 10 Jahren Einsatz von HERA™. Damit verbunden sind laut Chem-Trend signifikante Auswirkungen in unterschiedlicher Hinsicht: So ist im Mikrosprühvorgang nur ein Bruchteil der üblichen Menge an Formentrennstoff dort aufzutragen, wo Trennstoff für die Entformung benötigt wird. Der Geometrie der Bauteile sind dabei mittlerweile kaum Grenzen gesetzt und somit lassen sich selbige auf diese Weise mit hoher Effizienz produzieren. Kostenseitig macht sich der Einsatz von HERA™ Formentrennstoffen für Anwender positiv bemerkbar – nicht zuletzt auch aufgrund eines deutlich späteren Gießwerkzeugverschleißes und wesentlichen Einsparungen bei Ressourcen und Abfall. Somit werden Kunden unterstützt, ihre Ziele im Hinblick auf Kostenoptimierung und Nachhaltigkeit zu erreichen.

„Ein innovativer Hersteller von Automobilteilen kam vor gut zehn Jahren auf uns zu mit dem Wunsch, seine Prozesse im Druckguss grundlegend zu optimieren. Wir konnten dem Unternehmen im Zuge profunder Forschungsarbeit mit HERA™ Formentrennstoffen eine bis heute revolutionäre Technologie zur Verfügung stellen“, sagt Darko Tomazic, Local Senior Manager Germany bei Chem-Trend.

Entwicklung im Rahmen des Verbundprojektes „ProGRess“

Entwickelt wurde HERA™ in den Jahren 2009 bis 2011 im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes „ProGRess“ (Gestaltung ressourceneffizienter Prozessketten am Beispiel Aluminiumdruckguss). Ziel des Projekts war eine 15-prozentige Einsparung beim Energie- und Ressourceneinsatz – und somit eine Verbesserung der CO2-Bilanz von Fertigungsunternehmen.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Vorteile mit HERA™

Die Einsatzmöglichkeiten von HERA™ sind vielfältig: So ist die technologische Plattform dieser Trennstoffe zum Beispiel geeignet für Standard-, ebenso wie für hochduktile Sonderlegierungen – oder auch für komplexe Bauteilegeometrien mit höchsten Anforderungen an die Bauteilequalität für nachfolgende Wertschöpfungsprozesse. Überall stößt Chem-Trend mit der Lösung auf positive Resonanz.

Mit dieser herausragenden Innovation löst HERA™ zahlreiche Herausforderungen in der Druckgieß-Branche. Nach Auskunft von Chem-Trend sind mit dem Einsatz der HERA™ Trennstoffe in erster Linie die folgenden Vorteile verbunden:

  • Reduzierter Trennstoffverbrauch, weniger Abwasser
  • Deutlich erhöhte Formlebensdauer aufgrund des reduzierten Thermoschocks
  • Reduzierter Druckluft- und Energieverbrauch
  • Verbesserte Prozessverlässlichkeit

Mehr Informationen über HERA™ erhalten Interessenten von 18. bis 20. Januar 2022 auf der EUROGUSS in Nürnberg. Der Stand von Chem-Trend befindet sich in Halle 7A / 7A-110.

Um mehr über unsere Trennstoffe, Kolbenschmierstoffe und Hilfsprodukte für Druckgießer zu lernen

Klicken sie hier

Eine Marke von Freudenberg.
Kontakt

Wir sind da, um Ihnen zu helfen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und senden Sie uns Ihre Anfrage damit wir loslegen können.

Mit dem Absenden des ausgefüllten Formulars bestätige ich, dass ich über die Verarbeitung meiner persönlichen Daten gemäß der Chem-Trend Datenschutzbestimmungen informiert wurde.